Der Landkreis teilt mit:

Die Entsorgungsanlagen in Helvesiek und Seedorf wurden aufgrund der CoronaPandemie zunächst geschlossen. Ab dem 8. April werden diese zeitweise wieder geöffnet, für Besucher und Mitarbeiter werden Schutzmaßnahmen getroffen. Die Regelung gilt erst einmal bis zum 17. April und unter dem Vorbehalt, dass sich alle Besucher an die vorgegebenen Regeln halten.
Helvesiek und Seedorf öffnen am 8. und 9. April sowie vom 15. bis 17. April von 9-12:30 Uhr und von 14-17 Uhr. Gewerbetreibende können auch am 14. April beide Anlagen nutzen. Für diesen Tag ist vorab eine telefonische Anmeldung (Helvesiek 04261 983-3911, Seedorf 04284 926-860) erforderlich. Um die Anlieferer und das Personal zu schützen, gelten folgende Regelungen:


1. Am Tor findet eine Eingangskontrolle statt. Auf das Gelände kommen ausschließlich Fahrzeuge mit den Kennzeichen ROW oder BRV und Anlieferer, die einen Wohnsitz im Landkreis Rotenburg (Wümme) nachweisen können, z.B. mit Ausweisdokumenten. 

2. Anlieferer müssen bis zum Ausladen im Fahrzeug sitzen bleiben.

3. Auf der Anlage ist nur eine begrenzte Zahl an Anlieferern gleichzeitig zugelassen. 

4. Anlieferer müssen die Abstandsregeln einhalten. Zutritt zum Waagegebäude wird daher nur einzeln gewährt.

5. Anlieferer dürfen sich nur so kurz wie möglich auf der Anlage aufhalten.

Es wird darum gebeten, die Anlagen nur aufzusuchen, wenn es dringend erforderlich ist. Der Landkreis appelliert an alle, nicht dringend notwendige Entsorgungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Diejenigen, die kommen, werden darauf hingewiesen, mehr Zeit einzuplanen, denn es muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. 

Liebe Ahauser Mitbürger!

Wir können erste Erfolge bei den Infektionszahlen mit dem Corona-Virus erkennen. Die Kurve steigt noch, flacht aber ganz langsam ab. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihre Einsicht und ihr vorbildliches Verhalten dazu beitragen. Das Kontaktverbot dient uns selbst, unseren Freunden, Bekannten und Verwandten und hilft die Ausbreitung dieses Virus zu verlangsamen und beherrschbar zu machen. Noch kann allerdings keine Entwarnung gegeben werden. Halten Sie bitte weiter durch und seien Sie achtsam. Sonst machen Sie die Erfolge zunichte und die kontaktreduzierenden Maßnahmen dauern letztlich noch länger an.

Das Land hat zwar jetzt einen Bußgeldkatalog für Verstöße entwickelt, aber ich hoffe, er wird bei uns nicht zum Einsatz kommen. Bußgelder sind nur für diejenigen, die durch verantwortungsloses Verhalten sich und andere gefährden. Ganz besonders möchte ich mich bei allen bedanken, die dafür sorgen, dass es trotz aller Widrigkeiten und Einschränkungen gut läuft. Vielen Dank auch an diejenigen, die ehrenamtlich und nachbarschaftlich helfen, wo sie helfen können und andere Menschen unterstützen, sei es durch Einkäufe oder Anrufe. Helfen Sie weiter und tragen Sie mit dazu bei, dass wir alle besser durch diese schwere Zeit kommen.

Trotz des schönen Wetters müssen wir dieses Jahr auch auf Osterausflüge verzichten. Das Land hat durch seine Rechtsverordnung den Tagestourismus untersagt. Zudem werden viele Zielorte auch selbst Betretungsverbote und Sperrungen vornehmen. Es ist also besser, gar nicht erst besonders beliebte Ziele anzufahren, um sich dann wieder nach Hause schicken zu lassen. Bitte lassen Sie auch zu Ostern alle Sorgfalt walten, besuchen Sie keine Hotspots. Bitte bleiben Sie zu Hause! Und bleiben Sie gesund!

Ich wünsche trotz der aktuellen Widrigkeiten ein schönes Osterfest.

Herzliche Grüße

Claus Kock

Bürgermeister

Die Samtgemeinde Sottrum teilt mit:

Die Sammelplätze für Baum- und Strauchschnitt in Ahausen und Taaken werden vor Ostern zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, 06.04.           10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag, 07.04.         14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch, 08.04.         10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Donnerstag, 09.04.     15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonnabend, 11.04.     13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Es werden erweiterte Sicherheitseinschränkungen zur Anwendung kommen. So wird das Aufsichtspersonal die Anzahl der Fahrzeuge, die gleichzeitig entladen, beschränken. Bis zum Entladen müssen Fahrer in ihren Autos bleiben. Die geltenden Abstandsregeln in der Öffentlichkeit zwischen Menschen müssen eingehalten werden. Zudem soll sich niemand länger als unbedingt fürs Abladen nötig auf dem Platz aufhalten.

Die Samtgemeinde Sögel hat sich mit nachfolgendem Schreiben an ihre Bürger und Bürgerinnen gewandt. Es ist inhaltlich außerordentlich hilfreich und wird hiermit auszugsweise und modifiziert auf lokale Belange bekanntgemacht.

Liebe Ahauser Bürger*innen!

Auch wir im Gemeindebüro wollen unsere Fremdkontakte im Hinblick auf die epidemiologische Situation einschränken. Wir halten daher unsere Eingangstür verschlossen. Bitte tragen Sie Ihre Anliegen während der Bürozeit (Mo. und Do. 15 - 18 Uhr) zunächst telefonisch an uns heran (5358). Wir werden dann entscheiden, wie wir weiter vorgehen, um Ihnen zu helfen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für den Erhalt Ihrer Gesundheit

Claus Kock, Bürgermeister

Neuartikes Coronavirus: Empfehlungen für Bürger und Bürgerinnen

Ratssitzung am 16.12.2019 um 19:30 Uhr im Gemeindebüro      

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Wappenneu   

Nächste Ratssitzung am 1. Juli 2019 ab 19:30 Uhr                                                                                                                                                                             Wappenneu

   

Schriftgröße  

   

Termine  

   
©  2020 Gemeinde Ahausen-Eversen